Ein offensichtlich obdachloser 37-Jähriger sorgte am Donnerstagnachmittag in einem Geschäft in der Gerhart-Hauptmann-Straße für Aufregung. Das berichtet die Polizeidirektion Süd. Demnach zog sich der Mann zuerst teilweise aus, nahm sich neue Klamotten und zog diese an. Bezahlen wollte er allerdings dafür nicht. Gegen den Mann aus Ungarn wurde eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs aufgenommen. Die Kleidung ließ er unbeschädigt zurück.

Nur wenig später sorgte der 37-Jährige gegen 18:20 Uhr für einen weiteren Polizeieinsatz. In einem Supermarkt in der Ewald-Müller-Straße riss er diverse Verpackungen auf, randalierte und wollte trotz Aufforderung des Personals den Markt nicht verlassen. Eine Kundin wollte das sowie einen Angriff auf eine Mitarbeiterin unterbinden. Sie wurde nach Polizeiangaben von dem Mann geschubst, aber nicht verletzt. Letztlich musste er in Polizeigewahrsam genommen werden.