ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:18 Uhr

Radsport RSC-Nachwuchs fuhr 23 Medaillen ein

Für die Kinder des Radsportclubs Cottbus zwischen 9 und 14 Jahren geht eine erfolgreiche Saison zu Ende. Die Mädchen und Jungen erkämpften in den Altersklassen U 11, U 13 und U 15 sechs Gold-, acht Silber- und neun Bronzemedaillen bei den Meisterschaften des Landes Brandenburg. Foto: pr

Besonders hervor zu heben sind dabei die Leistungen der U 13 Fahrer Erik Balzer, Nico Wassermann, Stefan Morling und Paul Schneider, die zusammen allein acht Medaillen, darunter drei Goldene einfuhren und das, obwohl drei dieser Sportler erst seit einem Jahr regelmäßig trainieren. Diese vier jungen Rennfahrer belegten außerdem die Plätze 2, 3, 4 und 10 in der Landesauswahlliste. Auch die Mädchen des Jahrganges U 13 konnten sich mit insgesamt acht Medaillen, darunter zwei Goldenen, schmücken. So wurde Viktoria Kowaljowa Meisterin im Einerstraßenfahren und Janine Bubner mit ihrer Partnerin Romy Schneider Meisterinnen im Paarzeitfahren. Wobei die Leistung von Romy Schneider besonders hoch einzuschätzen ist, da sie im ersten Jahr in dieser Altersklasse fuhr. Die sechste Goldmedaille wurde von den Jungen der Altersklasse U 15 im 2000-Meter-Mannschaftszeitfahren auf der Bahn in der Besetzung Michael Maly, Benjamin Geipel, Florian Karge und Felix Dehmel gewonnen. Die dreiletzt genannten Fahrer sind ebenfalls im ersten Jahr in dieser Altersklasse startberechtigt gewesen. Marie-Louise Neumann und Charlene Delev wurden gemeinsam Vizemeister im Paarzeitfahren und holten Silber und Bronze auf der Bahn.
Die erfolgreiche Nachwuchsarbeit des RSC Cottbus spiegelt sich neben diesen guten Ergebnissen im Jahr 2003 auch darin wider, dass vier Sportler in die Lausitzer Sportschule aufgenommen werden konnten und sich für das nächste Jahr weitere acht Sportler mit guten Chancen um eine Aufnahme bewerben. Gegenwärtig trainieren rund 30 Kinder in der Nachwuchsabteilung des RSC Cottbus. Vielleicht treten sie ja einmal in die Fußstapfen so großer Rennfahrer wie Bernd Drogan, der heute für die Nachwuchsgewinnung im Land Brandenburg verantwortlich ist, Lutz Heßlich oder Lothar Thomas. Bisher konnte der Verein allen Kindern, die den Wunsch hatten sich hier auszuprobieren, die materielle und personelle Basis gewährleisten. (kn)