| 02:33 Uhr

Pückler-Briefe in Branitz vorgestellt

Cottbus. Das Verhältnis Fürst Pücklers zum Berliner Hof in der privaten Korrespondenz zwischen ihm und seinem Vetter, dem Hofmarschall Pückler, stehen im Mittelpunkt eines Vortrages am Mittwoch, 20. September. red/dst

Dieser findet um 18.30 Uhr im Besucherzentrum auf dem Gutshof Branitz statt. Der Briefwechsel bietet eine aufschlussreiche Quelle zu politischen und gesellschaftlichen Ereignissen in Preußen. Der vertrauensvolle und oft humorvolle Ton in dieser Korrespondenz offenbart viele Details des Hoflebens und persönliche Sichten auf damals aktuelle Zeitfragen, wie die Gründung des preußischen Herrenhauses, militärische Auseinandersetzungen oder Interna der Minister-Elite. Vortragende ist Dr. Silke Kiesant, Kustodin bei der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten.