Fein säuberlich hat der Angeklagte seine Ein- und Verkäufe aufgelistet: ein Kilo Amphetamine, Einkaufspreis, Verkäufe – 100 Gramm an X, 50 Gramm an Y–, Verkaufspreise, Gewinn. 250 bis 500 Euro will der 23-Jährige laut eigener Aussage pro Kilo verdient haben.
Die Zettel sind der Polizei in die...