| 02:33 Uhr

Provisorischer Weg für Kiekebuscher

Kiekebusch. In der kommenden Woche beginnen die Bauarbeiten für einen provisorischen Gehweg entlang des Kiekebuscher Weges. Darüber informiert Stadtsprecher Jan Gloßmann. Peggy Kompalla

Demnach handelt es sich um ein 120 Meter langes Stück zwischen der Mühlgraben- und Spreebrücke. "Der Bau wird drei Wochen dauern", erklärt er. Der Weg sei ein Provisorium mit Schotterunterbau, das teils hinter den Bäumen entlangführt. Mit der Bankettsanierung kommt die Stadt einer Forderung der Kiekebuscher zumindest in Teilen nach. Der weiterführende Abschnitt in Richtung Madlow könne nicht weiter angefasst werden - wegen der Bäume und des Priorgrabens. Aufgrund der schlechten Straße fordern Kiekebuscher einen sicheren Weg für Fußgänger und Radfahrer nach Madlow.