Gegen 0.45Uhr haben Polizeibeamte am Freitag in der Spremberger Vorstadt einen Pkw gestoppt. Der 36-jährige Fahrer war mit 1,45 Promille alkoholisiert. Wenig war es ein 57 Jahre alter Radfahrer in der Franz-Mehring-Straße, der 1,71 Promille intus hatte. Den höchsten Wert hatte ein 22-jähriger Kleinwagenfahrer zu bieten, der in der Saarbrücker Straße mit 2,08 Promille angetroffen wurde. In zwei Fällen wurden die Führerscheine sichergestellt. Bereits Mitte Dezember geht’s vor Gericht.