| 02:32 Uhr

Veranstaltungsreihe
Preiswürdig? "Nachts im Tierpark”

Die Reihe "Nachts im Tierpark" soll den Brandenburgischen Tourismuspreis abräumen.
Die Reihe "Nachts im Tierpark" soll den Brandenburgischen Tourismuspreis abräumen. FOTO: mih1
Cottbus/Potsdam. Es sind schon sehr außergewöhnliche Abende, die die Veranstaltungsreihe "Nachts im Tierpark" in Cottbus bietet. Der Stadtmarketing- und Tourismusverband Cottbus hat die Reihe nun für den Brandenburger Tourismuspreis vorgeschlagen – und in der Begründung geht es nicht nur um schlafende und wachende Tiere, die es zu später Stunde an der Kiekebuscher Straße zu erleben gibt. red/dsf

Natur und Kunst gehören laut Stadtmarketing zusammen - zumindest im Rahmen der von gleich mehreren Mitwirkenden gestalteten Tierparkabende.

Die stellten auf "künstlerische Weise die Natur in den Mittelpunkt", während gleichzeitig auf Stille denn auf Lautstärke zu setzen. Das wiederum käme vor allem dem gestressten Großstädter gelegen.

Seit gut drei Jahren sorgt der Cottbuser Lichtkünstler Jörg Hanitzsch dafür, dass sich der Tierpark für ein paar Stunden im Jahr zu später Stunde in ein Lichtermeer verwandelt - ohne stressiges Geblinke und Geblitze. Lichtvorhänge und leuchtende Pinguine bieten dem Besucher ebenso viel zu entdecken wie zahlreiche entdeckenswerte Angebote neben den tierischen Hausherren.

Ob die Veranstaltungsreihe in die Marketingstrategie des touristischen Landesmarketings passt, wird sich erst im kommenden Jahr zeigen. Im März 2018 wird der Brandenburger Tourismuspreis im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse in Berlin in der Landesvertretung Brandenburg verliehen. Drei Plätze lobt das Land aus - der erste Platz ist mit 2500 Euro dotiert, Platz zwei mit 1500 Euro, der dritte Platz mit 1000 Euro. Entschieden wird von einer 15-köpfigen Jury mit Vertretern aus Wirtschaft, Forschung und Journalismus. Sie sichtet die Bewerbungen aus dem ganzen Land in den Monaten Januar und Februar 2018.

Aus Cottbus erhält die Jury eine Bewerbung, die in Zusammenarbeit mit dem Tierparkförderverein, dem Lichtkünstler Hanitzsch sowie dem Filmemacher Veikko Art entstanden sei.

Der Brandenburger Tourismuspreis wird seit 2001 verliehen. 2008 erhielt das Staatstheater Cottbus gemeinsam mit dem Amt Burg und dem Landkreis Spree-Neiße den ersten Preis für die "Spreewälder Sagennacht".