ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:45 Uhr

Cottbus
Präsident Bialas für zeitnahe Prämierung der Freiwilligen

Cottbus. Der Präsident des Cottbuser Stadtfeuerwehrverbandes Wolfgang Bialas lehnt eine Feuerwehrrente für die Kameraden in den Freiwilligen Wehren Brandenburgs ab. „Es geht um eine zeitnahe Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit“, erklärt er.

Deshalb sei die von der Landesregierung vorgesehene Prämierung in Zehn-Jahres-Schritten ebenso eine Option wie ein geringeres jährliches  Weihnachtsgeld. Letzteres hatte die CDU-Landtagsfraktion in die Debatte gebracht. 

Für Bialas bleibt aber wichtig, dass die Mittel aus dem Landeshaushalt zur Verfügung gestellt werden. Darauf hatte er bereits in dem LR-Beitrag „Pflichtfeuerwehren als Alternative?“ aufmerksam gemacht. In dem Artikel wurde er versehentlich als Chef des Kreisfeuerwehrverbandes bezeichnet, was unkorrekt ist. Wie der Forster Kreisgeschäftsführer Holger Bialek mitteilt, ist Robert Buder Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Spree-Neiße.

Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.