| 02:34 Uhr

Postparkplatz wird am Dienstag nach Ostern gesperrt

Der Ersatz für den ab dem 7. April gesperrten Postparkplatz ist hergerichtet. Ab Dienstag haben hier rund 40 Autos Platz.
Der Ersatz für den ab dem 7. April gesperrten Postparkplatz ist hergerichtet. Ab Dienstag haben hier rund 40 Autos Platz. FOTO: Wolfgang Rakel
Cottbus. Der Postparkplatz wird nach Ostern zur Baustelle und damit zur Sperrzone für Autos. Darüber informiert die Stadtverwaltung. Demnach wird der Parkplatz am Dienstag, 7. April, um 7 Uhr komplett gesperrt. Peggy Kompalla

Das Areal wird von der Lausitzer Wasser (LWG) GmbH übernommen, die von dieser Stelle aus unterirdisch ein 470 Meter langes Stück neuen Mischwasserkanal verlegt. Damit wird der alte Kanal aus dem Jahr 1897 ersetzt. Danach wird der Platz komplett neu gestaltet. Die Bauarbeiten dauern bis Ende des Jahres.

Als Ersatz für den gesperrten Postparkplatz wird der Parkplatz an der Wernerstraße - neben der Kammerbühne - provisorisch um 40 Stellplätze erweitert. Auch dort muss fürs Parken gezahlt werden. Dafür wird ein zusätzlicher Automat aufgestellt. Für Kurzzeitparker gibt es künftig vier zusätzliche Stellplätze an der Berliner Straße gegenüber der Spree Galerie für eine Stunde. Die Taxis erhalten während der Bauzeit neue Stellplätze in der Töpfer- und Klosterstraße. Am Neumarkt werden darüber hinaus drei zusätzliche Behindertenparkplätze eingerichtet.

Da der Stadthallenvorplatz von Baugerät zu Dreiviertel zugestellt wird, müssen die Wochenmärkte mittwochs und freitags in die Sprem beziehungsweise den Platz am Stadtbrunnen (Heronplatz) ausweichen.