Rettungskräfte und Polizei sind kurz nach Mitternacht am Freitag in ein Mehrfamilienhaus nach Schmellwitz gerufen worden. Aus bisher ungeklärter Ursache gerieten eine 36-jährige Cottbuserin und ein 38 Jahre alter Cottbuser in eine handfeste körperliche Auseinandersetzung, teilt Polizeisprecher Torsten Wendt mit.
Der Mann wurde ins CTK eingeliefert, wo man bei ihm Stichverletzungen diagnostizieren und behandeln musste. Die Frau, die mit 0,88 Promille alkoholisiert war und laut Drogenschnelltest unter Amphetamineinfluss stand, wurde in der Wohnung festgenommen.
Beweissichernde Blutproben wurden umgehend realisiert. Weitere Ermittlungen wegen der gefährlichen Körperverletzung führt nun die Kriminalpolizei.

Gewalt bei Fahrscheinkontrolle in Cottbuser Straßenbahn

Bei einer Fahrscheinkontrolle in der Straßenbahn konnten am Donnerstag gegen 19.20 Uhr in der Stadtmitte eine 40-jährige Frau und ein 33 Jahre alter Mann aus Cottbus keinen gültigen Fahrschein vorweisen. Beide versuchten nach dem Aussteigen aus der Bahn, sich weiteren Maßnahmen zu entziehen, informiert die Polizei.
Die Frau wurde zunächst durch die Mitarbeiterin gestoppt, der Mann kam zurück und griff die Kontrolleurin körperlich an, sodass die 40-Jährige dann flüchten konnte. Der Mann wurde durch zwei männliche Mitarbeiter bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.
Die Polizei ermittelt nun wegen der Körperverletzung und wegen des Verdachtes des Erschleichens von Leistungen. Videoaufnahmen an der Haltestelle wurden dazu gesichert.