Gegen 15.30 Uhr hat eine Straßenbahn in der Straße der Jugend an der Haltestelle Görlitzer Straße einen unfreiwillig langen Halt eingelegt. In der Bahn waren ein Mann und eine Frau so sehr in Streit geraten, dass es Schläge setzte und Fahrgäste die Polizei informierten. Die bestätigt den Vorfall am Donnerstagnachmittag.

Demnach soll der Beschuldigte (34) die Frau (49) geschlagen haben. Der Mann wies nach Auskunft der Polizei einen Atemalkoholwert von 2,53 Promille auf. Die herbeigerufenen Beamten nahmen den Betrunkenen zum Ausnüchtern mit auf die Dienststelle in der Juri-Gagarin-Straße. Ein Drogentest regierte zudem positiv auf Cannabis, sodass eine beweissichernde Blutprobe veranlasst wurde.