| 01:05 Uhr

Polizeibericht

Zusammenstoß mit Bahn. Mit einem entgegenkommenden Citroen stieß gestern Vormittag in der Cottbuser Karlstraße eine Straßenbahn frontal zusammen.

Die Autofahrerin hatte nach Polizeiangaben keine Möglichkeit, der Bahn auszuweichen, da am Straßenrand Fahrzeuge parkten.
Die Bahn schob das Auto zwölf Meter vor sich her, die Insassin des Autos erlitt trotzdem nur leichte Verletzungen. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von 10 000 Euro. Zudem wurde die Wagenkupplung der Straßenbahn beschädigt. Der Schaden hier: 2000 Euro. Die Karlstraße blieb nach dem Unfall für eine Stunde gesperrt.

Trickbetrug. Ein unbekannter Mann stellte sich am Donnerstag in der Stadtpromenade bei einer 90-Jährigen als Mitarbeiter der Telekom vor, der die Anschlüsse prüfen wolle. Die Frau ließ den Mann in die Wohnung, wo er ihr in einem unbeobachteten Moment mehrere hundert Euro stahl.

Autoradios gestohlen. Autoknacker stahlen am Donnerstag in der Bautzener Straße aus einem geparkten Mazda das Autoradio. Angaben zur Schadenshöhe lagen gestern nicht vor. Auch auf dem Parkplatz am Madlower Badesee brachen Unbekannte einen Mazda auf, um das Radio zu stehlen. In diesem Fall beträgt der Schaden 250 Euro. (pm/rw)