ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Polizeibericht

Beifahrerin verletzt. Ein Vorfahrtunfall hat sich am Dienstagvormittag in der Bodelschwinghstraße in Cottbus zwischen zwei Pkw ereignet. red/pos

Dabei wurde eine Beifahrerin verletzt, die im Carl-Thiem-Klinikum weiter behandelt werden musste. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 20 000 Euro.

Radfahrerin gestürzt. Am Dienstagmorgen ist in der Senftenberger Straße eine Radfahrerin gestürzt, als eine Autofahrerin am Straßenrand parkte und plötzlich die Tür öffnete.

Aufgefahren. Am frühen Montagnachmittag sind bei einem Auffahrunfall in der Straße der Jugend zwei Pkw kollidiert. Laut Polizei wurde dabei ein Fahrzeuginsasse leicht verletzt. Schadensbilanz: rund 3500 Euro.

Vorfahrt genommen. Bei einem Vorfahrtunfall am Montagabend in der Kolkwitzer Straße in Cottbus sind zwei Autos zusammengestoßen. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden mit rund 11 000 Euro.

Mit Bus kollidiert. Ein Businsasse wurde am Montagabend leicht verletzt, als in der Pappelallee ein Linienbus und ein Pkw zusammengestoßen sind. Schaden: rund 5000 Euro.

Zusammengestoßen. Bei einem Vorfahrtunfall am Montagabend in der Cottbuser Straße in Peitz sind zwei Pkw zusammengestoßen. Laut Polizei wurde niemand verletzt. Der Sachschaden fiel jedoch mit rund 6000 Euro recht hoch aus.

Eingebrochen. Vermutlich durch eine Hintertür sind Unbekannte am Montagabend in ein Wohnhaus in Burg eingedrungen. Nach Polizeiangaben entwendeten sie einen im Flur abgelegten Tablet-PC. Die Diebe verließen unbemerkt das Haus.

Ohne Führerschein. Nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war ein 26-jähriger Autofahrer, der am Montag kurz vor Mitternacht in der Cottbuser Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße von der Polizei gestoppt wurde. Außerdem reagierte bei ihm ein Drogentest positiv auf Cannabis. Wenig später fiel den Polizisten am Ostrower Platz ein 25-jähriger Autofahrer auf. Auch er konnte keinen Führerschein vorweisen.