(red/hil) Gegen 22.50 Uhr am Donnerstag wurde die Polizei zu einem Unfall in die Friedrich-Ebert-Straße gerufen. Ein Radfahrer war mit dem Vorderrad in die Straßenbahnschienen geraten und gestürzt. Sein Pech: Ein Alkoholtest ergab 1,86 Promille, sodass sich der 38-Jährige jetzt einem Ermittlungsverfahren gegenüber sieht.