Ein polizeilich einschlägig bekannter 33-Jähriger hatte die Wand einer Möbelkammer, einen Stromverteilerkasten und einen Fahrleitungsmast großflächig mit Schriftzügen beschmiert. Der mit 1,21 Promille Alkoholisierte stellte sich dann direkt auf die Straßenbahngleise, so dass eine sich nähernde Straßenbahn eine Gefahrenbremsung vollziehen musste. Der Mann wurde zuerst in Gewahrsam genommen und nach Absprache mit den zuständigen Stellen wegen krankheitsbedingter Verhaltensstörungen ins Krankenhaus eingewiesen.

Dieb mit 4,14 Promille. Ein Mann (33) versuchte am frühen Montagnachmittag, aus einem Geschäft in Schmellwitz ein Fahrrad zu entwenden. Ein Mitarbeiter sowie Kräfte des Rettungsdienstes konnten den Dieb bis zum Eintreffen der Polizei aufhalten und so den Diebstahl verhindern. Der mit 4,14 Promille extrem alkoholisierte Mann wurde auf richterliche Anordnung festgenommen, um in Kürze ein beschleunigtes Verfahren durchführen zu können. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobe entnommen.

Blechschäden. In der Sielower Chaussee kollidierten am Montagmittag zwei Pkw. Am Spreeufer streifte sich etwas später zwei weitere Wagen im Vorbeifahren. Verletzte gab es laut Polizei nicht. Die Schäden an den Autos wurden mit etwa 3000 bis 3500 Euro angegeben.