Bei dem polizeilich gut bekanntem jungen Mann wurden zusätzlich betäubungsmittelverdächtige Substanzen gefunden. Ein erster Drogenvortest fiel positiv aus. Neben der Anzeige zur Sachbeschädigung mittels Graffiti muss er sich auch wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Eine weitere beteiligte Person konnte namentlich erfasst werden.