ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:05 Uhr

Polizei
Polizei überwältigt gewalttätigen Mann in Cottbus

FOTO: Frank Hilbert
Cottbus. Ein 43-Jähriger Cottbuser wütet in seiner Wohnung und legt Feuer. Die Polizei bricht die Tür auf und überwältigt den Mann. Von Peggy Kompalla

In der Drebkauer Straße in Cottbus hat sich am Freitag am frühen Nachmittag ein Drama abgespielt. Dabei kamen Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zum Einsatz. Auslöser war nach Information der Polizei ein 43-Jähriger.

Demnach wählte die Partnerin des Mannes kurz vor 13 Uhr den Notruf, da sich der 43-Jährige unkontrollierbar und gewalttätig verhielt. Die herbeigeeilte Polizei bemühte sich zunächst, die Situation zu schlichten. Doch der Mann habe weiter in der Wohnung gewütet, so Polizeisprecherin Ines Filohn. „Die Vermittlung hat nichts genützt, deshalb musste die Tür gewaltsam geöffnet werden.“ Das sei dringend nötig gewesen, da der Mann in der Wohnung unterdessen Feuer gelegt hatte. Die Polizeibeamten überwältigten den Mann und übergaben ihn im Krankenhaus für eine fachmedizinische Behandlung. Ines Filohn zufolge befand sich der Cottbuser in einer psychischen Ausnahmesituation.

Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Wohnung ist seither nicht bewohnbar. Weitere Personen kamen bei dem Einsatz laut Polizei nicht zu Schaden. Die Partnerin des 43-Jährigen wurde jedoch mit einem Nervenzusammenbruch ins Krankenhaus gebracht.