Ein Wolf ist am Freitagvormittag nach einem Zusammenstoß mit einem PKW bei Briesen (Spree-Neiße) zu Tode gekommen. Nach Polizeiangaben kam es gegen 10 Uhr vor dem Kreisverkehr in Fahrtrichtung Burg zur Kollision.

„Die entsprechenden Behörden wurden umgehend informiert. Auch das Auto war anschließend mit einem Schaden in Höhe von rund 6000 Euro nicht mehr betriebsbereit“, berichtet Polizeisprecher Torsten Wendt. Die Feuerwehr wurde zum Binden auslaufender Betriebsstoffe an die Unfallstelle gerufen.

In den Herbst- und Wintermonaten steigt die Zahl von Wildunfällen gewöhnlich drastisch an. das gilt auch für die Wolfspopulation. „Auf ihren Streifzügen überqueren Wölfe auch Straßen. Und besonders die unerfahrenen Welpen, die gerade erwachsen werden, erkunden das Territorium allein“, erläuterte Detlev Klaus, Wolfsbeauftragten für den südlichen Oberspreewald-Lausitz-Kreis, bereits im vergangenen Jahr in der RUNDSCHAU.

Vor zehn Tagen gab es schon einen Unfall mit einem Wolf in der Lausitz. Auf der L 57 bei Guteborn (OSL) war das Tier gegen 17 Uhr mit einem Pkw kollidiert. Das Tier verstarb am Unfallort. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro.