ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:15 Uhr

Zeugenaufruf
Polizei sucht Videos von Ku-Klux-Klan-Aktion

Cottbus. Drei Wochen nach dem peinlichen Auftritt einiger Ku-Klux-Klan-Verkleideter am Rande der der Aufstiegsfeierlichkeiten von Energie Cottbus sucht die Polizei nun Zeugen. Wer hat Bilder oder Videos von der Aktion gemacht?

Ein „Hinweisportal zum Upload von Bild- und/oder Videoaufzeichnungen“ hat das Polizeipräsidium in Potsdam am Freitag eingerichtet. Gesucht werden Aufzeichnungen rund um die Fan-Feierlichkeiten zum Aufstieg des FC Energie am 27. Mai. Dabei sie es zu mehreren Straftaten gekommen, erklärt Polizeisprecher Mario Heinemann. Deutschlandweit für Schlagzeilen sorgte vor allem das Foto von mehreren Gestalten, die sich in Ku-KLux-Klan-Kapuzen gezwängt und Pyrotechnik auf dem Altmarkt gezündet hatten. „Um diese Straftaten aufzuklären, bittet die Polizei alle Bürger, welche Bild- oder Videoaufzeichnungen von den Feierlichkeiten auf dem Cottbuser Altmarkt in der Zeit von 19 Uhr bis 20 Uhr gefertigt haben, diese der Polizei zu übersenden“, so Heinemann.

Die Polizei Brandenburg nutzt dafür das Hinweisportal des Bundeskriminalamtes. Unter dem Stichwort: „Cottbus, Altmarkt, Aufstiegsfeier 27.05.2018“ können Dateien bei bka.hinweisportal.de hochgeladen werden. Auch Wunsch können diese Hinweise auch anonym erfolgen.

(bob)