| 08:21 Uhr

Polizei sucht nach Schlägen auf Stadtfest weiter Zeugen

FOTO: Andrea Hilscher
Cottbus. Auf einem weitgehend friedlichen Cottbuser Stadtfest hat es am Wochenende nur einen ernsten Zwischenfall gegeben. Ein Mann wurde von zwei anderen brutal verprügelt. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen. bob

Laut Polizeiangaben ereignete sich der Vorfall in der Nacht zum Samstag gegen 0.10 Uhr auf der Spremberger Straße kurz vor dem Altmarkt. Ein 29-Jähriger wollte an zwei männlichen Personen vorbei gehen. "Beim Passieren der Unbekannten kam es zu einem kleinen Zusammenstoß, wobei ein Getränk vergossen wurde. Um Ärger zu vermeiden wollte er den Schaden ersetzten. Die zunächst verbal geführte Auseinandersetzung eskalierte plötzlich", beschreibt Polizeisprecher Ralph Meier. Der 29-Jährige wurde durch mindestens einen der unbekannten Männer ins Gesicht geschlagen. Am Boden liegend bekam er Tritte gegen den Kopf und verlor kurzzeitig das Bewusstsein. Schwerverletzt wurde er durch Rettungskräfte ins Klinikum gebracht.

Um den Tathergang rekonstruieren zu können, braucht die Polizei weitere Zeugen. Zwei haben sich bis zum Sonntag bereits gemeldet, weitere werden gesucht.

Der Haupttäter hat laut Polizeiangaben eine sportliche Figur, ist etwa 1,80 Meter groß und hat sehr kurze dunkelblonde oder hellbraune Haare. Bekleidet war er mit einem grauen Pullover. Zeugen können sich telefonisch in der Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße unter 0355 49371227 melden oder im Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben .