Wie Polizeisprecher Torsten Wendt am Montag bestätigt, hat sich der Vorfall am Samstag gegen 16.30 Uhr im Cottbuser Freizeitbad ereignet. Die beiden Syrer sollen die Mädchen mehrfach sexuell bedrängt und belästigt haben. Diese informierten daraufhin das Personal der Anlage. Die beiden Jugendlichen wurden festgehalten und der Polizei übergeben. Diese nahm die Personalien auf und übergab sie anschließend ihren Eltern.

Nun hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.