Mit eine Mithilfeersuchen hatte sich die Polizei an die Öffentlichkeit gewandt. Seit Sonntagvormittag, 17. Oktober, galt ein 78-jähriger Mann aus Cottbus als vermisst. Der Mann lebt in einem Seniorenheim im Ortsteil Sachsendorf und wurde dort zuletzt am 17. Oktober gegen 10 Uhr gesehen, teilt die Polizeidirektion Süd mit. 
Der Mann ist am Dienstagvormittag nach einem Hinweis aus dem Behördenzentrum in der Lipezker Straße im Cottbuser Stadtteil Sachsendorf aufgefunden worden. Er sei zwar stark unterkühlt, aber ansprechbar gewesen, teilt Polizeisprecher Torsten Wendt mit. Rettungskräfte brachten den Mann zur medizinischen ins Carl-Thiem-Klinikum.
Weitere Blaulichtmeldungen aus Brandenburg und Sachsen finden Sie auf unserer Themenseite.