Gewalt unter Menschen in Cottbus: Am Freitagabend, 8. Oktober, hatte ein Mann in der Cottbuser Inselstraße an die Tür seiner Ex-Freundin geklopft. Und das laut Polizei derart fest, dass diese dabei beschädigt wurde. Nachdem die Ex-Freundin die Tür nicht öffnete, ging er wieder die Treppe hinunter. Dort begegnete er einem Nachbarn. Diesem schlug er dann völlig unvermittelt drei Mal mit der Faust ins Gesicht. Die Verletzungen waren so stark, dass der Geschlagene zur weiteren medizinischen Behandlung ins CTK gebracht werden musste.
Am Samstagmorgen, 9. Oktober, wurde die Polizei gegen 6.30 Uhr wegen einer gefährlichen Körperverletzung in die Wilhelm-Külz-Straße gerufen. Gäste eines Kulturzentrums am Spreewaldbahnhof waren laut ersten Erkenntnissen wegen einer Zigarette in Streit geraten. Zwei männlichen Personen schlugen daraufhin auf eine weitere Person ein.
Die Tatverdächtigen konnten in unmittelbarer Nähe des Ereignisortes festgestellt werden, informiert die Polizei. Eine strafrechtliche Verfolgung wurde eingeleitet.