| 02:33 Uhr

Planungstreffen für Demos gegen Rechts am 15. Februar

Cottbus. In Vorbereitung des 15. Februars lädt der Cottbuser Aufbruch interessierte Gruppen und Initiativen zu einem Planungstreffen ins Stadthaus (28. Andrea Hilscher

Januar, 18 Uhr). Dort sollen die beiden Demonstrationszüge durch die Stadt sowie die geplante Abschlusskundgebung am Staatstheater koordiniert werden. Gesucht werden noch Mitgestalter, die sich auch unter der Mailadresse info@cottbuser-aufbruch.de anmelden können. Nach jetzigem Sachstand werden die sogenannten Abholdemos auf der Nordroute von 17 Uhr, auf der Südroute von 16.30 Uhr bis jeweils 18 Uhr dauern. Dann soll die Abschlusskundgebung beginnen. Abseits der Demonstrationsrouten gibt es auch auf dem Schmellwitzer Muckeplatz Aktionen unter dem Motto "Bunter Tee statt brauner Soße".

Lothar Judith vom Cottbuser Aufbruch: "Die NPD will auch in diesem Jahr wieder den Jahrestag der Bombardierung von Cottbus am 15. Februar für ihre Geschichtsklitterung benutzen." Dieses Zitat hatten wir in unserer gestrigen Ausgabe dem Stadtsprecher Jan Gloßmann zugeordnet. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.