ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:21 Uhr

Kinder in Not
Pflegeeltern werdenin Cottbus gesucht

Cottbus. () Immer mehr Kinder müssen in Cottbus in Pflegefamilien betreut werden. Waren es im Januar 2016 noch 112, so sind es mit Stand Mai 2018 bereits 147 Pflegekinder. Die Tendenz ist weiter steigend, teilt das Cottbuser Jugendamt mit.

Pflegefamilien sind nötig, wenn Eltern mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert sind. Familien, die Interesse an der Aufnahme eines Pflegekindes haben, werden nach einem Erstgespräch in einem mehrmonatigen Prozess getestet, zu dem Hausbesuche und ein Kurs zur fachlichen Vorbereitung gehören. Ein polizeiliches Führungszeugnis und ein Nachweis, der die körperliche und psychische Gesundheit der Bewerber bestätigt, müssen vorgelegt werden. Auch werden die Wohnverhältnisse und die wirtschaftliche Situation der potenziellen Pflegeeltern überprüft. Pflegekinder, die häufig traumatisiert sind, sollen ein Stück ihres Lebens begleitet werden. Dabei ist die Kooperation mit der Herkunftsfamilie sowie mit Fachkräften unumgänglich. Familien, die sich für eine Pflegschaft interessieren, können mit dem Jugendamt unter Tel.: 0355 612 3578 oder Email: jugendamt@cottbus.de Kontakt aufnehmen.