ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:29 Uhr

Peitzer Wehr steigt bis zu 30 Meter in die Höhe

Peitz. Zum Tag der offenen Tür laden die 67 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Peitz am Sonntag, den 3. Oktober, ein.

Ab 14 Uhr stellen sie laut Ortswehrführer Manfred Stecklina am Gerätehaus ihre Technik vor. Dazu gehört das neue Fahrzeug mit einem 30 Meter langen Teleskopmast. Auch der Höhenretter der Vattenfall-Werksfeuerwehr wird bei Darbietungen zu erleben sein.

Im Gespräch können sich Besucher auch über die Einsätze der Wehr informieren. Rund 60 Mal im Jahr rücken die Kameraden aus. Dabei stehen technische Hilfeleistungen und die Bekämpfung von Bränden im Vordergrund. Ein besonders arbeitsreicher Monat war der August 2010 mit 13 Einsätzen. Es waren die Folgen von heftigen Regenfällen und Sturm zu beseitigen, der Rettungsdienst zu unterstützen, Brände zu löschen und Hilfe bei Verkehrsunfällen zu leisten.

Auch die Dekra und die Verkehrswacht präsentieren sich beim Tag der offenen Tür. Angeboten werden Mal- und Bastelstraße, Hüpfburg, Reaktionstest und Fahrradcodierung, für die ein Eigentumsnachweis für das Zweirad und ein Ausweis mitgebracht werden sollten. Mit einem Lampionumzug um 18 Uhr klingt die Veranstaltung aus. rur1