ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:05 Uhr

Finanzen
Peitzer Haushalt steht besser da als erwartet

Peitz. Kämmerin Kerstin Lichtblau kann vorsichtig optimistisch in die Zukunft des Amtes blicken. Bei einer ersten Zwischenbilanz steht der Haushalt in diesem Jahr besser da als zunächst geplant. Ursprünglich war sie im Ergebnishaushalt von einem Minus in Höhe von 1,829 Millionen Euro ausgegangen.

Nach momentanem Stand wird am Jahresende nur ein Minus von 498 000 Euro bleiben. „Mehr als eine halbe Million besser als gedacht.“ Grund dafür seien höhere Zuwendungen, eine geringere Kreisumlage als angesetzt, niedrigere Personalkosten sowie weniger Sach- und Dienstleistungen. Auch im Finanzhaushalt steht das Amt besser da als erwartet. Trotzdem, und darauf weist Lichtblau hin: „Bis wir einen ausgeglichenen Haushalt haben, wird es noch ein paar Jahre dauern.“ Dann erst könne man darüber nachdenken, beispielsweise die Grundsteuer B wieder abzusenken.

(hil)