ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:10 Uhr

Cottbus
Paul Gehrmann besucht Paul Gehrmann

Kleine Aufmunterung am Krankenbett: FCE-Spieler Paul Gehrmann besucht den Patienten Paul Gehrmann.
Kleine Aufmunterung am Krankenbett: FCE-Spieler Paul Gehrmann besucht den Patienten Paul Gehrmann. FOTO: CTK
Cottbus. Da staunte Leukämie-Patient Paul Gehrmann (15) im Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum nicht schlecht, als plötzlich FCE-Mittelfeldspieler Paul Gehrmann in seinem Zimmer stand. Bisher hatte der Fan des FC Energie Cottbus seinen Namensvetter und dessen Mannschaft nur aus der Ferne bewundert, nun stand das Idol plötzlich samt einem Trikot als Geschenk vor ihm. Vor lauter Überraschung konnte er nicht viel sagen. Wie er zum Profi-Fußballer wurde, das wollte der jüngere Paul vom älteren Paul dann aber doch noch wissen – schließlich hat auch er einst bei der Spielvereinigung Finsterwalde Fußball gespielt und davon geträumt, einmal für Bayern München aufzulaufen.  

Da staunte Leukämie-Patient Paul Gehrmann (15) im Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum nicht schlecht, als plötzlich FCE-Mittelfeldspieler Paul Gehrmann in seinem Zimmer stand. Bisher hatte der Fan des FC Energie Cottbus seinen Namensvetter und dessen Mannschaft nur aus der Ferne bewundert, nun stand das Idol plötzlich samt einem Trikot als Geschenk vor ihm. Vor lauter Überraschung konnte er nicht viel sagen. Wie er zum Profi-Fußballer wurde, das wollte der jüngere Paul vom älteren Paul dann aber doch noch wissen – schließlich hat auch er einst bei der Spielvereinigung Finsterwalde Fußball gespielt und davon geträumt, einmal für Bayern München aufzulaufen.  

Ein Knochenmarkspender ist für Paul zum Glück bereits gefunden. In einigen Wochen geht es nach Berlin zur Transplantation. Beide Pauls verabredeten sich, sich im Energie-Stadion zu sehen, wenn alles überstanden ist.

(dst)