ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:31 Uhr

Cottbus
Ostsee-Stellungnahme der Stadt liegt vor

Cottbus. Die Stellungnahme der Stadt Cottbus zum zweiten Entwurf des wasserrechtlichen Planfeststellungsverfahrens für den Ostsee liegt seit Dienstag vor. Das Papier umfasst 15 Seiten mit Hinweisen und Forderungen der Stadt bezüglich der Flutung des Sees.

Zur fachlichen Unterstützung für die Stellungnahme hat sich die Verwaltung Dr. Christoph Gerstgraser an die Seite geholt. Der Fachmann für Gewässer und Renatuierung erklärte am Dienstag im Umweltausschuss: „Unter Berücksichtigung der Forderungen kann dem Projekt zugestimmt werden.“ Das Stadtparlament soll bei seiner nächsten Sitzung am 28. Februar über die Stellungnahme abstimmen.

(pk)