Die Potenzialanalyse Ostsee wurde den Cottbuser Mandatsträgern vorgestellt. Der See gilt als das Zukunftsprojekt schlechthin. Allein der Saal blieb halb leer. Da verwundert es kaum, dass in manchen Potsdamer Ministerien der Ostsee gänzlich unbekannt ist. Wenige Städter waren da, dafür umso mehr direkte Anrainer aus Teichland, Schlichow, Merzdorf, Willmersdorf. Sie haben längst erkannt, welche Chance vor ihrer Haustür liegt. Sie sind schon jetzt begeistert vom Ostsee. Jetzt muss der Rest der Stadt nachziehen. Das wird eine schwere Aufgabe, die nicht von der Verwaltung allein gestemmt werden kann. Hilfe ist in Sicht: Ein Förderverein befindet sich in Gründung. Er muss der Botschafter für den Ostsee werden.