ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:32 Uhr

Osterfeuer in Groß Döbbern abgeblasen

Was schön aussieht, hinterlässt manchmal unschöne Reste.
Was schön aussieht, hinterlässt manchmal unschöne Reste. FOTO: ZB
Neuhausen. In Groß Döbbern wird es in diesem Jahr kein Osterfeuer geben. „Aus organisatorischen und technischen Gründen ist das Osterfeuer in diesem Jahr im Ortsteil Groß Döbbern nicht durchführbar“, heißt es in der jüngsten Ausgabe des Amtsblattes lapidar. nn

Dabei gehört das Osterfeuer in Groß Döbbern zu den festen Traditionen der Dorfgemeinschaft. Feuerwehr und Jugend haben das Ereignis Jahr für Jahr gemeinsam organisiert. Doch diesmal darf kurz vor Ostern kein Feuer lodern.

"Das Ordnungsamt der Gemeinde hat uns die Genehmigung versagt", informiert Ortsvorsteher Hans-Jürgen Hentschel. Daraufhin habe der Groß Döbberner Ortsbeirat, der das Problem in der vergangenen Woche diskutiert hat, entschieden, das Osterfeuer 2011 ausfallen zu lassen.

Ortsvorsteher Hentschel weiß, was sich hinter der Formulierung "aus organisatorischen und technischen Gründen" verbirgt. "Der Hauptgrund ist, dass die Überreste des Feuers vom vergangenen Jahr nicht ordnungsgemäß beräumt wurden", erklärt Hentschel. Den Organisatoren des Feuers sei nicht unbedingt ein Vorwurf zu machen. "Durch die Unvernunft einzelner Bürger sind Materialen verbrannt worden, die Rückstände hinterlassen, etwa Holz mit Nägeln", so der Ortsvorsteher. Die ordnungsgemäße Entsorgung der Rückstände, die zum Teil als Sonderabfall gelten, erfordere spezielle Technik und sei teuer. "Dieses Geld haben wir nicht", sagt Hentschel. Deshalb werde das Feuer dieses Jahr ausgesetzt. "Wir versuchen aber, eine Lösung zu finden, damit es nächstes Jahr wieder ein Osterfeuer gibt und die Tradition fortlebt."