ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:37 Uhr

Kunstmuseum
Verrückte Kunstwelten inden Osterferien entdecken

Cottbus. In den Osterferien können sich Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis zehn Jahren für zwei Tage in ein verrücktes Kunstabenteuer im Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus im ehemaligen Dieselkraftwerk stürzen.

Am Mittwoch, 4. April, und am Donnerstag, 5. April, jeweils von 10 bis 15 Uhr, begeben sich die Ferienkinder gemeinsam mit der Kunstpädagogin Anke Palme auf die Spur von Künstler Hans Ticha. Der Maler, Grafiker und Buchillustrator hat eine ganz eigene Bildwelt, die immer wieder zum Staunen anregt. Da wird ein Stiefel zur Kopfbedeckung, ein Pferd und ein Reiter werden in Einzelteile zerlegt und aberwitzig neu wieder zusammengesetzt, Hände werden riesengroß und Körper ganz klein.

Die Teilnehmer können sich von dieser Spielfreude anstecken lassen, verrückte Teile miteinander kombinieren und Dinge auf den Kopf stellen. Vielleicht wagt der eine oder andere auch den Blick in einen Zerrspiegel. Bei der Suche nach eigenen Bildwelten stehen Pinsel, Stifte, Stempel, Schablonen, bunte Papiere und vieles mehr zur Verfügung.

Die Mittagsversorgung ist abgesichert. Anmeldung: E-Mail anmukk@blmk.de, Telefon 0355 49494040 oder an der Kunstkasse, Kursgebühr: mit Mittagsverpflegung 60 Euro.

(red/pos)