| 01:05 Uhr

Ortsbürgermeister von Leuthen soll Ämter ruhen lassen

Der Leuthener Ortsbürgermeister Hans-Eberhard Heßmer soll auf Grund der staatsanwaltlichen Ermittlungen seine Ämter ruhen lassen. Ronald Ufer

Der Drebkauer Bürgermeister Harald Altekrüger sprach sich vor dem Hauptausschuss der Stadtverordnetenversammlung dafür aus, um Schaden von der Stadt abzuwenden. „Es gilt auch in diesem Verfahren die Unschuldsvermutung“ , betonte er. „Durch das große öffentliche Interesse gibt es aber hohen Druck auf die Entscheidungsgremien, in denen Heßmer mitwirkt. Ich sehe die Gefahr, dass die anderen Mitglieder dadurch keine freien Entscheidungen mehr treffen können und Beschlüsse anfechtbar werden.“ Der Ortsbürgermeister blieb dem Hauptausschuss fern. Gegen ihn wird wegen des Verdachtes der Untreue und des Betruges im Zusammenhang mit einem Grundstückskauf und mehrere Provisionszahlungen für niemals zustande gekommene Handwerkeraufträge ermittelt. Heßmer gehört der Stadtverordnetenversammlung an, ist Vorsitzender des Drebkauer Bauausschusses und hat weitere Mandate.
Altekrüger wird auf der nächsten Tagung des Ortsbeirates Leuthen seine Position vortragen. „Rechtliche Möglichkeiten, Heßmer zum Ruhen -Lassen der Mandate zu bewegen, gibt es laut Kommunalaufsicht nicht“ , sagte Alte krüger. Heßmer war für eine Stellungnahme gestern nicht erreichbar.