ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:01 Uhr

Odyssee der Cottbuser Apotheken-Landschaft

Cottbus.. So spärlich war das medizinische Personal in Cottbus im Jahr 1750 gesät: ein Stadtphysikus, ein Stadtchirurg und zwei weitere Chirurgen kümmerten sich um die Gesundheit der Einwohner.

Ein weiter Weg bis zum heutigen Carl-Thiem-Klinikum und den vielen Apotheken der Stadt - und diesem Weg widmet sich der Gesprächsabend aus der RUNDSCHAU-Reihe „Geschichten zur Stadtgeschichte“ am Dienstag, dem 14. März, um 19.30 Uhr in der Gaststätte „Zelig“ . Gesprächspartner: der Leiter der Stadtgeschichtlichen Sammlungen Steffen Krestin, die Vorsitzende des Fördervereins vom Apothekenmuseum Karen Pank, der ehemalige Leiter der Nord-Apotheke Ulrich Gerasch und Apothekenmuseums-Leiterin Annette Schiffner. (rw)