| 16:30 Uhr

Cottbus
Notdienste am Streiktag sind eingerichtet

Cottbus.

Angesichts des angekündigten Streiks im öffentlichen Dienst hat die Stadtverwaltung  Vorsorge getroffen. Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) hat mit der Gewerkschaft Verdi Vereinbarungen über die Einrichtung von Notdiensten für den Streik-Donnerstag abgeschlossen. Dazu zählen unter anderen die Besetzung der Leitstelle sowie des Rettungsdienstes, aber auch der Allgemeine Soziale Dienst sowie Bereiche zur Gefahrenabwehr. Allerdings müssen sich Besucher nach Auskunft von Stadtsprecher Jan Gloßmann am Donnerstag gegebenenfalls auf längere Wartezeiten einstellen. Die Gewerkschaft Verdi hat für Donnerstag zu einem ganztägigen Streik aufgerufen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE