ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:56 Uhr

Cottbuser Bücherfrühling
Norman Ohler liest aus seinem Roman

Cottbus. In das noch überwiegend von wendischen Fischern bewohnte Oderbruch des Jahres 1747 wird am Montag, 27. Mai, um 19 Uhr beim Cottbuser Bücherfrühling in der Stadt- und Regionalbibliothek zurückgeblickt.

Zu Gast ist der Schriftsteller Norman Ohler. In einer Lesung und im Gespräch mit Literaturbüro-Leiter Hendrik Röder geht es um seinen Roman „Die Gleichung des Lebens“: Friedrich II. will das unwegsame Oderbruch in Ackerland verwandeln. Das Mathematikgenie Leonhard Euler soll die nötigen Berechnungen durchführen. Doch als ein Ingenieur des Königs ermordet wird, verliert sich Euler in diesem preußischen Amazonien, das dem Untergang geweiht ist, sich aber mit allen Mitteln wehrt.

Der Eintritt zur Lesung beträgt zehn, ermäßigt acht Euro.

(red/pos)