| 02:34 Uhr

Neuhausener packen gemeinsam an

Einwohner von Neuhausen haben gestern bei einem Arbeitseinsatz mit den Vorbereitungen für den 1. Mai begonnen. Mit vereinten Kräften haben sie den Stamm für den Maibaum aufgerichtet.
Einwohner von Neuhausen haben gestern bei einem Arbeitseinsatz mit den Vorbereitungen für den 1. Mai begonnen. Mit vereinten Kräften haben sie den Stamm für den Maibaum aufgerichtet. FOTO: Marion Hirche/jul1
Neuhausen. Am gestrigen Sonntag trafen sich zahlreiche Neuhausener zu einem Arbeitseinsatz im Schlosspark. Sie bereiteten den bevorstehenden 1. Mai vor. Mit vereinten Kräften gingen sie ans Werk. Marion Hirche / jul1

Die Neuhausener haben am Sonntag an einem Strang gezogen oder besser gesagt: Sie haben gemeinsam einen Stamm geschleppt. Dabei handelte es sich um den Stamm des Maibaumes, der von seinem Aufbewahrungsort wieder in den Schlosspark geschafft wurde.

Direkt an der Halterung für den Maibaum am Ufer des Schlossteichs wurde die hölzerne Länge zunächst zwischengelagert und die Männer reinigten sie mit heißem Dampf. So wurden lose Rindenreste entfernt.

Vertreter vieler Neuhausener Vereine beteiligten sich an der Aktion, etwa Lutz Senkel vom Anglerverein, Frank Haubenessel von der Feuerwehr oder Rigo Kühnel vom Hexenbergverein.

In der nächsten Woche soll die dicke Stange neu gestrichen werden. Ortsvorsteherin Anke Dabow, die den Arbeitseinsatz leitete, hat einen Auftrag: "Ich muss weiße Außenfarbe besorgen." Ihre Stellvertreterin Monika Heinke kümmert sich um das Material für die Girlande und den Kranz. "Wir Frauen wollen Girlande und Kranz am Mittwoch vor dem 1. Mai wickeln", kündigte sie an.

Die meisten Neuhausener, die am Sonntag mit von der Partie waren, werden am nächsten Wochenende wiederkommen, dann zum Streichen. Auch Ingolf "Inge" Winterfeld mit seinem roten Traktor. Er weiß, dass es in Neuhausen schon verschiedene Maibaum-Standorte gab. "Der Maibaum stand schon mal vor der Dorfkneipe, vor der Gemeindeverwaltung und auch bei an der Alten Schule. Dort hat er aber Bier umgekippt und seitdem wird er im Schlosspark aufgestellt. Am 1. Mai kommen immer viele Neuhausener zum Aufrichten", sagte Ingolf Winterfeld.