| 02:33 Uhr

Neuer Spreewaldkrimi eröffnet das Filmfestival

"Zwischen Tod und Leben" heißt der zehnte ZDF-Spreewaldkrimi. Hier ist das Filmplakat für den Jubiläumsstreifen zu sehen.
"Zwischen Tod und Leben" heißt der zehnte ZDF-Spreewaldkrimi. Hier ist das Filmplakat für den Jubiläumsstreifen zu sehen. FOTO: ZDF
Lübbenau/Cottbus. Die Preview des zehnten ZDF-Spreewaldkrimis "Zwischen Tod und Leben", die für den 22. und 23.Oktober auf Schloss Lübbenau terminiert war, wird verschoben. red/SvD

Die Gründe dafür sind aus Sicht der Filmemacher durchaus positiv. Produzent Wolfgang Esser: "Wir haben die Nachricht erhalten, dass der Jubiläumskrimi das diesjährige Filmfestival Cottbus eröffnen wird. Dass ein Fernsehfilm ein europäisches Kinofestival eröffnet, ist eine kleine Sensation und freut uns sehr. Die geplanten Aufführungen müssen wir daher auf den 12. und 13. November verschieben." Das sei notwendig, weil ein Eröffnungsfilm zuvor noch nicht auf anderen Veranstaltungen außerhalb von offiziellen Filmfestivals gezeigt werden darf.

Laut Hotelleiterin Schloss Lübbenau Birgit Tanner sind die meisten Gäste über die Verschiebung informiert. "Wer nicht erreicht wurde, müsse sich bis zum 30. September melden. Andernfalls verfällt die Reservierung", so Birgit Tanner.

Das Filmfestival Cottbus findet vom 7. bis 11. November statt.