ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:19 Uhr

Cottbusverkehr
Neuer Ikarus im Bestand von Cottbusverkehr

Cottbus. Ralf Thalmann, Geschäftsführer von Cottbusverkehr zieht positive Bilanz des Tages der offenen Tür: Insgesamt haben 8500 Besucher das Angebot von Cottbusverkehr und Parkeisenbahn wahrgenommen. Neben dem Eröffnungsdatum des neuen Nahverkehrsknotens – avisiert ist  der 4. August – stellte das Unternehmen auch ein Unikum vor: In den vergangenen 15 Jahren, teilweise in Kooperation mit der Handwerkskammer Cottbus, wurde ein 65 Jahre alter Ikarus 601 in der betriebseigenen Werkstatt restauriert.

Dieses Fahrzeug reiht sich ab sofort in die Ikarus-Ausstellung auf dem Betriebshof ein. Die Publikumswahl zum schönsten Ikarus-Bus entschied das Fahrzeug aus Poznan für sich. Der Preis für das Fahrzeug mit der weitesten Anreise ging nach Ungarn für einen Reiseweg von beinahe 1000 Kilometern.

(red/hil)