ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:02 Uhr

Lesung
Neues Buch zum 20-jährigen Schaffen von Steve Sabor

Steve Sabor (l.) und Hans Scheuerecker arbeiten am neuen Buch.
Steve Sabor (l.) und Hans Scheuerecker arbeiten am neuen Buch. FOTO: Staatstheater Cottbus / Thomas Richert
Cottbus. Präsentiert wird der Gedicht-Grafik-Band mit Lesung und Musik am Freitag, 28. September, im Foyer der Kammerbühne.

Zum 20-jährigen Schaffen des Cottbuser Dichters Steve Sabor wird am Freitag, 28. September, im Foyer der Kammerbühne des Staatstheaters Cottbus ein neues Buch präsentiert. Bereits im Jahr 1998 hatte der Radix-Verlag Berlin in der Cottbuser Galerie Eva Blobel den Gedichtband „Zeitraffer” von Steve Sabor, illustriert von Hans Scheuerecker, vorgestellt – ein Abend, der vielen Beteiligten auch nach 20 Jahren noch präsent ist. Jetzt erscheint im Fabrik Verlag Cottbus, der seit zehn Jahren die Publikationen Steve Sabors editiert, der Gedicht-Grafik-Band „Ernten Erschüttern Verstummen“. Er enthält 120 Texte des Cottbuser Dichters aus den vergangenen Jahren und 120 Zeichnungen, wiederum gefertigt vom Cottbuser Maler und Grafiker Hans Scheuerecker.

Die Buchpräsentation im Kammerbühnen-Foyer wird lesend begleitet von Steve Sabor selbst, von Nils Contius, Thomas Klatt und Pfarrer Martin Groß. Es singen Julie Szelinsky (Mezzosopran) und Anna Kalka (Sopran). Die musikalisch Begleitung übernehmen Neritan Hysa (Klavier) sowie im Duo Lu Schulz (Saxophon) und Detlef Bielke (Klavier).

Buchpräsentation „Ernten Erschüttern Verstummen“ zum 20-jährigen Schaffen Steve Sabors am Freitag, 28. September, um 19 Uhr im Foyer der Kammerbühne (Wernerstraße 60). Der Eintritt ist frei.

(red/pos)