ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:23 Uhr

Cottbus
Neuer Flicken für die Brandtstraße

Unterführung Willy-Brandt-Straße Cottbus
Unterführung Willy-Brandt-Straße Cottbus FOTO: LR / Peggy Kompalla
Cottbus. Seit dem Jahr 2017 hat die Stadt für die Reparatur rund 14 000 Euro ausgegeben. Von Peggy Kompalla

Loch an Loch und hält doch: Das gilt in Cottbus für die Willy-Brant-Straße an der Bahn-Unterführung. Am Donnerstag sind erneut Löcher verfüllt worden. Zu Verkehrseinschränkungen kommt es noch, so lange das Material aushärtet. Die Stadt hat nach eigenen Angaben für die Reparatur der Straße an der Stelle seit dem Jahr 2017 rund 14 000 Euro ausgegeben.

Aufsteigende Feuchtigkeit setzt dem Bauwerk immer wieder zu. Grund dafür ist eine fehlende Dichtung. Durch die hohe Verkehrsbelastung kommt es deshalb immer wieder zu Fahrbahnschäden. Nur ein Neubau des Trogbauwerks würde nach Ansicht der Fachleute das Problem beheben. Das würde allerdings rund 30 Millionen Euro kosten. Nur das aufsteigende Wasser vom Bauwerk fernzuhalten, wäre demnach ebenfalls sehr aufwendig. Selbst diese Variante würde mehr als 20 Millionen Euro kosten. Neben der fehlenden Dichtung leidet das Bauwerk nach Auskunft der Fachleute auch unter Betonkrebs.