ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:51 Uhr

Neuanschaffung der Feuerwehr
Neue Transportbox für schwer kranke Babys

Cottbus. Mit einer neuen Transportbox können schwer kranke Babys künftig sicherer vom CTK in andere Einrichtungen verlegt werden. Angeschafft hat den Babypod die Cottbuser Feuerwehr.

Die Transportbox wird aber im Carl-Thiem-Klinikum stationiert sein, weil sie meist für Verlegungen aus der Kinderklinik genutzt werden wird. Sie ist für Babys mit einem Gewicht zwischen vier und acht Kilo gedacht – also etwa im Alter zwischen dem ersten und dem zehnten Lebensmonat, informiert das CTK. Sie sind oft schon zu groß für den Transportinkubator, aber noch zu klein für die normalen Transportliegen. Die begleitenden Ärzte können das im Babypod liegende Kind problemlos überwachen und über Tropf und Beatmungsgerät versorgen.

(red/pos)