„Jeder Besucher ist ein Argument für den Tierpark und eine Einnahmequelle für uns“ , sagte er vor wenigen Monaten im RUNDSCHAU-Gespräch, und konsequent richtet er seine Strategie nach diesem Bekenntnis aus: Regelmäßige Nachtwanderungen für junge Besucher, der Zootag für die Familie, längere Öffnungszeiten an heißen Sommertagen - eine ganze Palette an Lockangeboten für potenzielle Besucher.
Erst seit anderthalb Jahren im Amt, hat Kämmerling dem Tierpark mit neuen Projekten bereits seinen persönlichen Stempel aufgedrückt. Und das könnte sich für die Zukunft als klug erweisen. Zwar zahlten die rund 2800 Gäste des Zootags keinen Eintritt. Doch viele werden wieder kommen. Nicht nur ein Mal.