ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Neue Gartenmöbel und ein neuer Spieler beim FC Energie

Das Burger Wendenkönigspaar, Tilo und Jennifer Dünnbier, hat auf der Grünen Woche in Berlin dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Peter Bleser, den Spreewald nähergebracht.
Das Burger Wendenkönigspaar, Tilo und Jennifer Dünnbier, hat auf der Grünen Woche in Berlin dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Peter Bleser, den Spreewald nähergebracht. FOTO: BMEL/Holger Groß
Große Freude bei 23 Kindern und Jugendlichen, die im Käthe-Kollwitz-Haus am Puschkinpark in Cottbus leben. Sie erhielten nun die lang ersehnten neuen Sitzgelegenheiten für den Garten ihres Hauses.

Durch eine Spende der Damen des SI-Clubs Cottbus, Soroptimist International Deutschland, standen 5250 Euro zur Verfügung, die von Anne Heym, der Präsidentin des Clubs, übergeben wurden. Der Kontakt zum Paul Gerhardt Werk besteht bereits gut fünf Jahre. Seither unterstützen die Mitglieder des Clubs, der als größte Service-Organisation berufstätiger Frauen weltweit gilt, die rechtliche, soziale und berufliche Stellung von Mädchen und Frauen. So werden in Cottbus Stipendien für Studentinnen und Musikschülerinnen vergeben. Auch das Käthe-Kollwitz-Haus erhält jedes Jahr einen Beitrag zur Förderung von Mädchen, die dort leben. Britta Bachmann, Leiterin des Käthe-Kollwitz-Hauses, ist den Damen von Soroptimist Cottbus sehr dankbar: "Die Gartenmöbel waren ein lang gehegter Wunsch, für den aber im Haushalt nie Geld zur Verfügung stand. Unsere Kinder halten sich, auch jetzt im Winter, sehr viel und gerne in unserem sehr ansprechenden Außengelände auf. Sie werden diese Sitzmöbel gut gebrauchen können."

In aller Frühe begaben sich fast 50 Bürger auf nach Berlin, um sich ein Bild der Arbeit des CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Klaus-Peter Schulze zu machen. Die Organisation durch das Bundespresseamt ergab diesmal den Besuch des Verteidigungsministeriums im Bendlerblock. Fregattenkapitän Jorek erklärte den Besuchern seine Arbeit in der Rüstungsbeschaffung und beantwortete Fragen zur aktuellen Sicherheitslage. Dabei ging er auch auf die aktuelle US-Truppenverlagerung nach Osteuropa im Rahmen der Operation "Atlantic Resolve" ein. Beim Besuch einer Plenarsitzung des Deutschen Bundestages wurde bei der Aktuellen Stunde die Operation "Atlantic Resolve" abermals zum Thema. Schließlich berichtete der Gastgeber von seiner Arbeit im Bundestag, den Ausschüssen sowie Parlamentariergruppen und stellte sich den Fragen der Gruppe zu aktuellen Themen. Anschließend konnten die Besucher ihren Blick von der Reichstagskuppel über Berlin schweifen lassen, bevor der Ausflug mit einer Besichtigung des Tränenpalasts am Bahnhof Friedrichstraße seinen Abschluss fand.

Eine schöne Nachricht gab es für Peggy Kalz, Jugendkoordinatorin bei den Südbrandenburger Johannitern. Denn die geplante Ausbildung von zehn neuen Schulsanitätern ist nun auch finanziell abgesichert. Sie konnte vom Geschäftsleiter des Selgros-Marktes in Cottbus, Oliver Schneider, eine Spende in Höhe von 963,65 Euro in Empfang nehmen. Peggy Kalz: "Bei der Ausbildung lernen die zukünftigen Schulsanitäter Verantwortung für ihre Mitschüler zu übernehmen und wie man bei einem Notfall qualifizierte Erste Hilfe leistet."

Energie Cheftrainer Claus-Dieter Wollitz war in dieser Woche Gast einer Talk-Runde des Bundesverbandes der Mittelständischen Wirtschaft (BVMW). Neugierig waren die Teilnehmer vor allem, ob es weitere Neuzugänge geben wird. Wollitz unterstrich, dass seine Mannschaft noch einen offensiven Mittelfeldspieler braucht und nach der Verletzung von Torjäger Benjamin Förster Ersatz auch auf dieser Position sucht. Gute Chancen habe dabei Freitas da Costa von Oberlausitz Neugersdorf. Er verwies aber darauf, dass sich die Verhandlungen schwierig gestalteten, weil auch Jena oder BAK Berlin Interesse am Brasilianer haben.