ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:33 Uhr

Stiftung
Neue Gärtner für den Pückler-Park Branitz begrüßt

Die neue Parkgärtnerschaft.
Die neue Parkgärtnerschaft. FOTO: Foto: Alexander Kuchta, Stiftung / Alexander Kuchta
Cottbus. () Die ersten vier neuen Mitarbeiter im Bereich Parkpflege und Gartendenkmalpflege der Branitzer Stiftung haben ihren Dienst begonnen. Sie wurden von der stellvertretenden Stiftungsdirektorin Martina Schmaler und Parkleiter Claudius Wecke begrüßt, nachdem sie sich unter einem großen und hoch qualifizierten Bewerberkreis behauptet hatten. Ermöglicht wurden die neuen Stellen durch das deutlich erhöhte finanzielle Engagement des Landes Brandenburg im Zuge der Gründung der selbständigen öffentlich-rechtlichen Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz am 1.1.2018. „Mit den neuen Stellen wird ein wichtiger Beitrag geleistet, die Pflegedefizite des Branitzer Parks weiter abzubauen und das Pücklererbe noch stärker zum Strahlen zu bringen“, freut sich Stiftungsvorstand Gert Streidt.

(red/ik) Die ersten vier neuen Mitarbeiter im Bereich Parkpflege und Gartendenkmalpflege der Branitzer Stiftung haben ihren Dienst begonnen. Sie wurden von der stellvertretenden Stiftungsdirektorin Martina Schmaler und Parkleiter Claudius Wecke begrüßt, nachdem sie sich unter einem großen und hoch qualifizierten Bewerberkreis behauptet hatten. Ermöglicht wurden die neuen Stellen durch das deutlich erhöhte finanzielle Engagement des Landes Brandenburg im Zuge der Gründung der selbständigen öffentlich-rechtlichen Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz am 1. Januar diesen Jahres . „Mit den neuen Stellen wird ein wichtiger Beitrag geleistet, die Pflegedefizite des Branitzer Parks weiter abzubauen und das Pücklererbe noch stärker zum Strahlen zu bringen“, freut sich Stiftungsvorstand Gert Streidt.

Mithelfen wird dabei die Gärtnermeisterin Karina Müller, die als „Pyramidengärtnerin“ für die Branitzer Wahrzeichen und deren Umfeld verantwortlich ist. Baumschulgärtner Holger Terno hat zur Aufgabe, die Gehölzbestände des Parks zu verjüngen und zu vermehren sowie die Baumuniversität in der Schlossgärtnerei zu pflegen. zwölf Kilometer Uferlinien und sechs Hektar Wasserflächen sowie ein umfangreiches Bewässerungssystem werden von Gewässerpfleger Andreas Scheppan betreut. Auf planerischer Ebene unterstützt der studierte Gartendenkmalpfleger Christoph Haase das Team. Er ist ausgewiesener Pücklerkenner, wechselt aus dem Muskauer Park nach Branitz und übernimmt fortan als stellvertretender Parkleiter Verantwortung. Im September beginnt Wegepfleger Tim Wancsucha seine Arbeit für das Pück­lererbe. Er betreut dann die über sechs Hektar großen Wege- und Platzflächen der Anlage.

In diesem Sommer werden außerdem noch die Stellen eines Orangeriegärtners, eines Schlossers und eines wissenschaftlichen Volontärs für den Branitzer Park ausgeschrieben, deren Besetzungen dann zum Herbst folgen soll.