ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:24 Uhr

Obenkino
Glad-House-Galerie zeigt Spreewehrmühlen-Motive

Cottbus. In der Galerie „Glad-House-Art 68“ wird am Samstagnachmittag die Ausstellung „Zwischen Mahlwerk und Absacker“ eröffnet. Im Fokus der künstlerischen Arbeiten steht die Spreewehrmühle.

Auf Anregung der Mitglieder des Spreewehrmühlenvereins hatten die Kunstfreunde um Matthias Körner im November 2017 das technische Denkmal auf der Suche nach anspruchsvollen Bildmotiven für ihre künstlerische Auseinandersetzung in den Bereichen Malerei und Grafik besucht.

Bei einer Führung durch die noch immer – wenn auch nur zu Schauzwecken – funktionierende Flussmühle faszinierten vor allem die technischen Anlagen wie Mahlwerk, Absacker und das unterschlächtige Wasserrad. Diese sowie das Bauwerk selbst und seine Einbettung in das Spreeufer wurden in Skizzen und zahlreichen Fotos festgehalten.

Während der wöchentlichen gemeinsamen Atelierabende entstanden im zurückliegenden Jahr auf dieser Grundlage Bilder, die zwar ähnliche Motive haben, aber gleichzeitig die sehr individuellen Handschriften und unterschiedlichen künstlerisch-praktischen Präferenzen des Einzelnen zeigen.

Im Kino-Café des Obenkinos werden ausgewählte Werke gezeigt und durch einige weitere Arbeiten ergänzt, die 2018 entstanden sind. Die Vernissage beginnt um 15 Uhr. Die Ausstellung kann bis zum 13. März tagsüber zu den Bürozeiten des Obenkinos und vor den Filmvorstellungen besucht werden.

(red/pos)