| 13:09 Uhr

11.11.
Narren stürmen am 11.11. die Rathäuser

Cottbus. Karnevalisten aus Cottbus und der Region starten in die fünfte Jahreszeit. Die Rathäuser werden gestürmt. Auf dem Altmarkt steigt eine große Party.

Die Cottbuser Karnevalisten  laden traditionell am 11.11. zum Karnevalsauftakt am Cottbuser Rathaus ein. Ab 10.30 Uhr wird dort geschunkelt, gesungen und getanzt. Der Verein Cottbuser Karneval, der Kinder-Karneval Cottbus, die Interessengemeinschaft Cottbuser Carneval und der Verein Cottbuser Narrenweiber haben ein buntes Programm vorbereitet.

Die Präsidenten aller vier Vereine werden ihre Prinzenpaare vorstellen. Die Funkengruppen und Funkenmariechen der Vereine brennen darauf, ihre neuen Kostüme und aktuellen Tänze zu zeigen.

Kurz vor 11.11 Uhr werden Funken den Cottbuser Oberbürgermeister aus dem Rathaus holen. „Wir haben erfahren, dass Oberbürgermeister Holger Kelch und Dezernent Thomas Bergner extra für den Karnevalsauftakt eine Sonderschicht in der kommunalen Schaltzentrale von Cottbus einlegen“, sagt VCK-Präsident Siegfried Grawunder. Die Narren und Närrinnen werden vom obersten Cottbuser den Schlüssel des roten Quaderbaus fordern. Die Konfettikanone wird die Forderung des närrischen Volkes unterstreichen.

Allerdings wird es nicht so sein, dass sie die Politiker dann bis Aschermittwoch in den Urlaub schicken. Beim heutigen Fachkräftemangel bieten sich einige Jobs für die Herren an, sind sich die Karnevalisten sicher. Die dürften sie dann nach der  Schlüsselübergabe gern mal ausprobieren. Den Schlüssel wird das Cottbuser Stadtprinzenpaar Piotr. I. und Justyna I. vom VCN, der in dieser Session sein 22-jähriges Bestehen feiert, übernehmen.

Bei der Vergabe der Arbeiten für die närrische Zeit werden die Mitglieder des KiKaC auch das neue Vereinslied vorstellen, das mit Unterstützung des Cottbuser Kindermusicals entstanden ist.

Natürlich hoffen die Karnevalisten auf zahlreiche Zuschauer. Erwartet werden auch Delegationen vom Gaglower Carneval Verein, vom Catholischen Carneval Club Cottbus, vom Karnevalverband Lausitz und von den Ehrensenatoren des KVL.

Am Nachmittag setzen die Cottbuser „Pappnasen“ das närrische Geschehen fort. Die ICC wird die  Kunden in der Cottbuser Spreegalerie unterhalten. Ab 17.33 Uhr steigt im beheizten Festzelt auf dem Cottbuser Altmarkt eine närrische Party unter Federführung des VCK mit dem Lausitzer Prinzenpaar, den Ehrensenatoren und Vertretern aller Rathaussturm-Organisierer. Ab 22 Uhr folgt in der Alten Chemiefabrik eine Aftershowparty. Die Cottbuser Narrenweiber starten ihre erste Geburtstagsparty mit tollem Programm ab 19.33 Uhr im Gasthof Sielow.

Ebenfalls im Cottbuser Umland werden die Rathäuser gestürmt, so in Peitz und in Drebkau. In Sergen rückt hoffentlich der Neuhausener Bürgermeister Dieter Perko den Türöffner zu seinem Amtssitz raus. In Peitz wird am Abend auf dem Hüttenwerksgelände Karneval gefeiert, und die Kolkwitzer laden ab 20.11 Uhr in die Gaststätte „Zur Eisenbahn“ ein.

(jul)