ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:44 Uhr

Cottbus
Nahverkehr in Cottbus nach Unfall eine Stunde lang nahezu lahm gelegt

FOTO: Frank Hilbert
Cottbus. Nach einem schweren Unfall in der Straße der Jugend in Cottbus ist der öffentliche Nahverkehr in der Stadt am späten Nachmittag für eine Stunde nahezu lahm gelegt worden.

Nach Auskunft von Cottbusverkehr hat sich am Donnerstag gegen 17 Uhr in der Straße der Jugend ein schwerer Unfall mit zwei Verletzten zwischen einem Auto und einer Straßenbahn ereignet. In dessen Folge war fast der gesamte Nahverkehr blockiert, da alle Straßenbahnlinien durch die Straße führen. Auch die Buslinien waren davon betroffen sowie der Regionalverkehr, der den Busbahnhof ansteuert. Das erklärt Unternehmenssprecher Robert Fischer.

Zu dem Unfall war es laut Cottbusverkehr gekommen, nachdem ein Auto aus der Bürgerstraße in die Straße der Jugend einbog. Die Sicht ist in dem Bereich für Autofahrer durch ein Gerüst an einem baufälligen Haus stark eingeschränkt. Demnach wurden die beiden Autoinsassen bei dem Zusammenprall mit der Bahn verletzt. Die Leitstelle informiert, dass beide ins Krankenhaus gebracht wurden.

Die Unfallstelle war gegen 18 Uhr beräumt. In der Straße der Jugend hatten sich mehrere Bahnen gestaut.

(pk)