| 01:04 Uhr

Nächste Malwerkstatt im Frühjahr 2004

Auch im nächsten Jahr soll es eine Malwerkstatt in der Spree Galerie geben. Das erklärte Center-Manager Hans-Jörg Sika gestern auf RUNDSCHAU-Nachfrage. Allerdings solle dann ein Termin im Frühjahr gefunden werden.

Mancher Künstler habe in diesem Jahr absagen müssen, weil er gerade im Urlaub war, so Sika.
Dennoch hätten sich am Samstag etwa 20 Künstler und Freizeit-Maler in der Galerie präsentiert. Hans-Jörg Sika: „Für die Maler war das eine gute Plattform. Die meisten wollen im nächsten Jahr wiederkommen.“ Auch die polnischen Maler, die in diesem Jahr ausgestellt haben, hätten versprochen, beim nächsten Mal wieder mit dabei zu sein.
Für die Besucher brachte die Werkstatt ein zusätzliches Erlebnis beim Einkaufsbummel. Sie konnten nicht nur Bilder anschauen oder auch kaufen, sondern den Malern bei der Arbeit über die Schulter schauen oder sich sogar porträtieren lasse. Die Techniken waren ebenso vielfältig wie die dargestellten Themen. Sie reichten von Pastellen über Aquarellmalerei bis zur Airbrush-Technik.
Im nächsten Jahr soll die Malwerkstatt noch größer werden. „Wir wollen unserem Namen Spree Galerie alle Ehre machen“ , so Sika. Vorstellbar sei auch, künftig den Stadthallenvorplatz als Ausstellungsfläche mitzunutzen. Und noch ein Novum ist für 2004 bereits ins Visier genommen. „Wir können uns vorstellen, einen Kunstpreis auszuloben“ , sagte der Center-Manater. (ue)

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE