| 02:32 Uhr

Nachbesserung beim Altmarktpflaster

Das Pflaster am Altmarkt wird häufig zur Stolperfalle für ältere Passanten mit Rollator oder für Frauen mit Stöckelschuhen.
Das Pflaster am Altmarkt wird häufig zur Stolperfalle für ältere Passanten mit Rollator oder für Frauen mit Stöckelschuhen. FOTO: pk
Cottbus. Die Stadt sucht nach einer nachhaltigen Lösung für Probleme, die vor allem ältere Anwohner mit dem Überqueren der Berliner Straße am Altmarkt haben: Nutzer von Rollatoren und Rollstühlen hatten geklagt, die Pflasterfugen seien dort so groß, dass sie mit ihren Gehhilfen darin hängen bleiben. Auf Anregung der Linken hat die Stadtverwaltung die übergroßen Fugen zunächst mit Sand aufgefüllt. Andrea Hilscher

"Den trägt allerdings die Kehrmaschine nach und nach wieder ab", so die zuständige Fachbereichsleiterin Alice Kunze. Baudezernentin Marietta Tzschoppe (SPD): "Wir suchen nach einer nachhaltigen Lösung für die Bereiche, in denen die Bordsteine abgesenkt wurden." Die Stolperfallen sollen möglichst zeitnah entschärft werden.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE